»Und los geht’s – der erste IMAMF-Workshop«

Am 16. März 2021 haben wir im Rahmen unseres ersten Workshops »Wunschzettel der Qualitätssicherung« gemeinsam mit verschiedenen Vertretern aus der Fertigungsindustrie, der Sensorentwicklung sowie der Mess- und Prüftechnik Bedarfe hinsichtlich der Qualitätskontrolle von Fertigungsprozessen diskutiert. Bereichert wurde der offene und konstruktive Austausch durch das Fachgebiet Fertigungstechnik der Technischen Universität Ilmenau und die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG) 
Die Zusammenarbeit zwischen den Teilnehmern wurde mit Hilfe eines interaktiven Whiteboards umgesetzt. Nach hitzigen Diskussionen in verschiedenen Kleingruppen verfassten die Teilnehmer ihren persönlichen Wunschzettel an den IMAMF-Osterhasen und präsentierten die Ergebnisse der Gruppenarbeiten im großen Plenum. In den interaktiven Pausen wurden mit Hilfe aufmerksamer Ohren akustische Rätsel gelöst und dank der IMAMF-Sporteinheit die müden Knochen etwas bewegt, ganz im Sinne von »kalibrieren und zusammenschweißen«. 

Im Fokus der Diskussionen standen die derzeitigen Probleme und Herausforderungen, mit welchen die Teilnehmer in ihrer Arbeit maßgeblich konfrontiert werden. Überraschend war die Bandbreite an Themen- und Anwendungsbereichen, die einen Bedarf an neuen oder erweiterten Verfahren der Qualitätssicherung aufweisen. Damit einhergehend wurden derzeitige Hürden für die Entwicklung und Integration neuer Ansätze deutlich. Diese bieten der Forschung und Entwicklung eine gute Basis, um mit unterstützenden Entwicklungen darauf reagieren zu können. 

Die Ergebnisse des Workshops werden im Rahmen des Innovationsforums am 10. Und 11. Juni präsentiert. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top